Sondierungstreffen zur Gründung des Fördervereines Ortsmitte - Evangelische Marienkirche und Hospitalhaus Netze

Veröffentlicht am: 24.11.2021

Förderverein Netze - Sondierungstreffen

Pfarrer Follmann, Prof. Kipp, Karl Schluckebier, Karl Heinz Hesseler, Siegfried Keim, Peter Eisenberg, Frieda Trappmann und Karl Heinz Heck
Nicht auf dem Bild: Dirk Möller, Sibylle Brandau
Foto: Brandau


In der Alten Netzer Schule trafen sich um Ortsvorsteher Dirk Möller Bewohner des Ortes Netze und Interessierte zur Sondierung der Möglichkeiten zur Gründung des Fördervereines Ortsmitte - Evangelische Marienkirche und Hospitalhaus Netze.

Es wurde ausführlich über die Gründe diskutiert, die zur Gründungsabsicht geführt haben. Landeskirche und Kirchenkreis haben sich strukturbedingt und aus demographischen Gründen aus einer Budgetierung des Hospitalhauses zurückgezogen. Die Mittel der Kirchengemeinde Waldeck (12 Ortsgemeinden) werden auf die Dauer auch nicht reichen, das Hospitalhaus zu halten. Auch die Miete, die die Bewohnerin des Hospitalhauses zahlt, reicht auf die Dauer nicht aus, um die Kosten des Hospitalhauses zu decken.

Eine weitere Mieterhöhung käme auch nicht in Frage, weil die Miete ja schon vor kurzer Zeit erhöht wurde und sie auch dem üblichen Mietspiegel folgend und dem Zustand des Hauses geschuldet, als durchaus angemessen betrachtet wurde. Darüber hinaus wurde als Ziel formuliert, die Netzer Marienkirche als Ortsmitte von Netze lokal, regional und überregional wieder in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken.

Eventuelle Kandidaten für einen Vorstand, also für Vorsitz, stellvertretendem Vorsitz, Schatzmeisterei und Schriftführung stehen zur Verfügung, sollten aber von einer Gründungsversammlung ordentlich bestätigt werden. Die Gründungsversammlung soll am Dienstag, den 30. November um 19:30 Uhr in der alten Schule Netze stattfinden. Die Versammlung bittet die Netzer Mitbürger um rege Beteiligung, im Interesse der Belebung des Ortes.